Die Geschichte der GZW

Im Jahre 1965 gründeten Siggi Baschnagel, Hansjörg Hechler, Roland Hechler, Bruno Behrent, Herbert Thoma, Fritz Bross und Heinz Weiss die Zinke-Waggis.

Anfänglich nahmen die Zinke-Waggis in Form einer Wagen-Clique als Waggis am fastnächtlichen Geschehen in Weil am Rhein und Umgebung teil.

1969 stieß der damals 17-jährige Detlef Schlosser hinzu. Er brachte die Idee auf, aus der Waggis-Clique eine Guggemusik entstehen zu lassen.

>... übrigens die viert-älteste Guggemusik Deutschlands ...<
1971 wurde dann statt Konfetti mit Noten geworfen. Von diesem Zeitpunkt an, übernahm Detlef Schlosser die musikalische Leitung der Zinke-Waggis bis 1996.
In der Fasnachtssaison 96/97 übernahm für ein Jahr Sigi Rünzi die musikalische Leitung ,welcher durch Thomas Sander in der Fasnachtsaison 97/98 abgelöst wurde. Diese Aufgabe bewältigte Thomas bis er nach ein paar Jahren von Robert Markmann abgelöst wurde. 2 Jahre später war es jedoch erneut Thomi, der das Komando wieder übernommen hat und weiterhin die Musik aktiv steuert.

Seit dem Bestehen der Clique gab es div. verschiedene 1. Vorsitzende; die meiste Zeit wurde die Clique von Eberhard Ruser geführt , der an der GV 2003 sein Amt freiwillig niederlegte um so Platz für eine neue Generation zu schaffen.
Von 2003 bis zur GV 2006 führte Peter Wendt die Clique als 1. Vorstand, unter seiner Führung wurde die Guggemusik Zinke-Waggis auch als Verein eingetragen und heisst seit dem Eintrag in das Vereinsregister vom 06.05.2005
Guggemusik Zinke-Waggis Weil am Rhein e.V.

Gründungsmitglieder des e.V´s. waren:
Peter Wendt, Alois Dufner, Eberhard Ruser, Thomas Sander, Erwin Wenk, Markus Wenk und Manfred Trefzer

Seit der GV 2006 führt Alois Dufner als 1. Vorstand die Guggemusik Zinke-Waggis Weil am Rhein e.V.

An der GV des Jahres 2010 wurde Alois Duffner von Markus Wenk als 1. Vorstand abgelöst.

Ab 1977 kam ein weiteres Highlight dazu. Die Guggemusik Zinke-Waggis veranstaltet von da an im Kirchensaal in Friedlingen einen Guggeball. Dieser wurde zu einem solchen Anziehungspunkt, dass man in den ersten Jahren zwei Veranstaltungen durchführte. Doch schon bald gab es so viel Anfragen, sodaß wir auf andere Hallen ausweichen mußten. Bis zum heutigen Zeitpunkt wird der Guggeball, oder auch "Zinke-Obe", regelmäßig in großen Hallen abgehalten.
Ab 2005 kam ein weiteres Highlight dazu, die Zinke feiern seitdem ein Sommerfest das in aller Regel am 2. Juliwochenende stattfindet und gerade in der Fasnachtsfreien Zeit eine willkommene Abwechslung bietet.


Während des langjährigen Bestehens der Guggemusik Zinke-Waggis, die im diesem Jahr ihr 43-jährigen Bestehen feiert, weiteten sich die fastnächtlichen Aktivitäten so weit aus, daß die Guggemusik Zinke-Waggis in München, dem Saarland und am Rosenmontagsumzug in Köln über mehrere Jahre vertreten war. Ab dem Jahr 2000 haben wir 8 mal ununterbrochen den Karneval in Dortmund gefeiert.
Zum ersten Mal fuhren wir für 5 Tage, 2008 nach Erfurt zum Karneval.

Vielleicht waren wir die erste Guggemusik überhaupt, die einen Fernsehauftritt (beim SDR in Stuttgart) hatte.

Im Abstand von 3-5 Jahren werden regelmäßig zu Jubiläen das Kostüm ( Häs ) mit Larve erneuert. So brachte es die Guggemusik Zinke-Waggis mittlerweile auf 10 Kostüme.

Zur Zeit besteht die Guggemusik Zinke-Waggis, die eine reine Männergugge ist, aus 29 aktiven Guggemusikern.

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
1. Vorstand 2.Vorstand
1.Musikchef 2.Musikchef
1.Kassierer 2.Kassierer
Schriftführer Aktivsprecher
sowie:
Materialwart, 1. Kellerwirt, 2. Kellerwirt

Guggemusik Zinke Waggis Weil am Rhein e.V.
gegr.1965

© 2017 - Guggemusik Zinke-Waggis
   
| Samstag, 24. Juni 2017 || Designed by: LernVid.com |